Partner

Das Gemeindenetzwerk ist ein Netzwerk der Mitgliedskommunen, gleichzeitig auch ein Netzwerk aktiver Partner im Bereich Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung. Durch die regionale, landes-, bundes- und europaweite Vernetzung zu den Themenbereichen bietet die Fachberatung Städten und Gemeinden im Land Beratung und Begleitung aus einer Hand.

Mit der im Jahr 1995 geschlossenen ersten Kooperationsvereinbarung zwischen dem Sozialministerium und den kommunalen Spitzenverbänden beschritt Baden-Württemberg einen bislang einzigartigen Weg der Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements in Städten, Gemeinden und Landkreisen. Die Kooperationsvereinbarung wurde mehrfach erfolgreich fortgeschrieben: derzeit besteht die fünfte Vereinbarung.

Kooperationspartner

Gemeindetag Baden-Württemberg

Eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Ministerium für Soziales und Integration und Gemeindetag ist Grundlage für das Gemeindenetzwerk in Trägerschaft des Gemeindetags. Damit steht Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg, die Mitglied im Netzwerk werden, die kostenlose Fachberatung zur Verfügung.

Das Fachberatungsteam steht in engem Austausch mit dem Gemeindetag; die Kommunen profitieren damit von diesem einzigartigen Zusammenspiel zwischen Fachkompetenz und praktischem Erfahrungsaustausch.


zum Gemeindetag


Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, Bürgerschaftliches Engagement

Baden-Württemberg bietet verlässliche Strukturen zur Unterstützung von Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung. Das Referat 24 „Bürgerschaftliches Engagement“ erarbeitet gemeinsam mit dem Gemeindetag und anderen Partnern die Grundlagen für die Engagementpolitik des Landes und koordiniert das Landesnetzwerk BE. Hier tauschen sich die kommunalen Netzwerke (Gemeindenetzwerk, Städtenetzwerk, Landkreisnetzwerk) mit weiteren landesweit agierenden Partnern zu den Themen Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung aus.

Ministerium für Soziales und Integration


Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, Quartiersentwicklung

Die alters- und generationengerechte Quartiersentwicklung steht im Mittelpunkt der Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam. Gestalten.“ des Ministeriums für Soziales und Integration. Ziel ist es, lebendige Quartiere zu gestalten – also Nachbarschaften, Stadtteile oder Dörfer, in die Menschen sich einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen. Dabei steht die Kommune als „Motor des Sozialraums“ im Mittelpunkt.

Der Gemeindetag Baden-Württemberg ist Kooperationspartner des Ministeriums für Soziales und Integration. Das Kompetenznetzwerk Quartiersentwicklung ist die Anlauf- und Beratungsstelle und wird in dieser Funktion vom Ministerium für Soziales und Integration finanziert. Es ist eingebunden in das Gemeinsame Kommunale Kompetenzzentrum (GKZQE) der Kommunalen Landesverbände.


Ministerium für Soziales und Integration


Institut für angewandte Sozialwissenschaften

Seit 2008 leistet das Institut für angewandte Sozialwissenschaften, Stuttgart die Fachberatung des Gemeindenetzwerk BE.
Das Institut bearbeitet unterschiedliche kooperative Forschungsprojekte, diese erfolgen anwendungs- sowie transferorientiert in Zusammenarbeit mit der Praxis und reflektiert die professionellen und (inter-)disziplinären Bedingungen und Kontexte Sozialer Arbeit.
Die kooperative Forschung bindet das Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart in fachliche und wissenschaftliche Netzwerke ein und leistet einen Beitrag zur Wissensbildung. Mit seinen Forschungsaktivitäten verbindet das Institut Theorie und Praxis und vernetzt Forschen und Handeln.

Institut für angewandte Sozialwissenschaften


Vernetzungspartner

Landkreisnetzwerk

Städtenetzwerk

SPES-Zukunftsmodelle

Servicestelle

Demenz + Kommune

Allianz für Beteiligung

Akademie länd. Raum

Kath. Landvolk

Landesgesundheitsamt

Nachhaltigkeitsbüro